Happy Kids Zürich

Auf Tierschau im Tierpark Goldau

9. November 2016

Bei herbstlichen Temperaturen und warm eingepackt haben wir uns letzten Samstag auf den Weg gemacht in den Tierpark Goldau. Der Tierpark Goldau ist ca. 40 Minuten von Zürich entfernt und mit dem Auto einfach zu erreichen. Parkplätze stehen genügend zur Verfügung. Als wir ein paar hundert Meter vom Tierpark entfernt waren musste ich erst nochmal in Google Maps nachschauen, ob wir tatsächlich richtig sind, denn der Eingang zum Tierpark ist quasi mitten in der Stadt.

Das Auto wurde geparkt und wir haben pro Person 20 CHF Eintritt bezahlt und 3 CHF für das Tierfutter. Der Kleine durfte umsonst rein.

Happy Mum Blog - Tierpark Goldau - Rehe
Erst Mal sind wir den Berg hochgelaufen, Richtung Bartgeier. Die Bartgeier sind sehr gross und haben eine Flügelspannweite, die sogar grösser ist, als die eines Adlers. Damit ist er der grösste Greifvogel Europas. So lernt man sogar als Mama immer wieder was dazu. Auf dem Weg dorthin, sind wir an einem Baum vorbeigelaufen, der mit Nuggis vollbehangen war. Ein netter Brauch um die Kinder von ihren Nuggis zu verabschieden. Wir haben unsere Nuggis behalten und kurz darauf sind uns die ersten Tiere über den Weg gelaufen. Schnell haben wir das Tierfutter ausgepackt und die Rehe und das Mufflon gefüttert. Wenn man den Weg weiter entlang läuft, kommt man an verschiedenen Tiergehegen vorbei, wie z.B. bei den Häschen, Gämse und Ziegen. Auch diese Tiere darf man füttern wenn man zu ihnen ins Gehege steigt. 

Im Tierpark Goldau können Tiere hautnah erlebt werden.

Happy Mum Blog - Auf Tierschau imTierpark Goldau - Füttern

Happy Mum Blog - Auf Tierschau imTierpark Goldau - Vater und Sohn

Auf  dem Rundweg sind uns immer wieder Tiere entgegengekommen, haben uns überholt oder sind am Wegrand gesessen. Genau das finde ich das Tolle am Tierpark Goldau, man kann die Tiere hautnah erleben. Die Tiere sind Menschen gewöhnt und sehr zugänglich. So ist unser Kleiner von Mal zu Mal mutiger geworden. Am Anfang hat er sich immer hinter uns versteckt aber gegen Ende hat er die Tierchen selbst gestreichelt. 

Im Tierpark Goldau gibt es aber nicht nur Tiere zu sehen, sondern auch verschiedene Pflanzen und jede Menge Spielplätze oder zumindest Spielgelegenheiten bei denen sich die Kinder austoben können. Einen sehr grossen Spielplatz gibt es beim Restaurant. Dort mussten wir natürlich einen Stopp einlegen, bevor wir im Restaurant zu Mittag essen gehen konnten. Das Essen war gut und die Auswahl reichlich.

Danach, um 14:30 Uhr sind wir zur Bär- und Wolffütterung. Das war für uns Erwachsene das Highlight. Die Fütterung wird von den Tierpark-Rangern kommentiert. So erhält man Informationen über das Futter und die Verhaltens- und Lebensweise der Tiere. Vier Wölfe und zwei Bären haben wir bei der Fütterung gezählt. Nach der Fütterung haben wir uns wieder auf den Heimweg gemacht, da es dann doch ziemlich frisch wurde. 

Happy Mum Blog - Tierpark Goldau - Bär
Fazit:

Uns hat es im Tierpark Goldau sehr gut gefallen. Als sie an der Kasse 43 CHF Eintritt verlangte, muss ich zugeben, musste ich erst mal schlucken. Am Ende des Tages kann ich jedoch sagen, ja das Preis- Leistungsverhältnis ist gerechtfertigt. Wir werden sicherlich mal wieder vorbei kommen wenn es ein paar Grad mehr hat. 

Happy Mum Blog - Auf Tierschau imTierpark Goldau - Gehege

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply