Happy Kids Happy Mum Lifestyle

Baby Erstausstattung: Meine unnötigen Top 5

11. Januar 2017

Durchforscht man das Internet, findet man unzählige Listen für die Baby Erstausstattung. Also Dinge die man sich kauft, bevor das Baby überhaupt geboren ist. Die meisten Listen sind endlos lang und unterscheiden sich kaum. Ich kann mich noch genau an meine erste Schwangerschaft erinnern. Damals bin ich planlos in verschiedenen Babygeschäfte und jedes Mal wieder mit einer Erstausstattungs-Liste rausgekommen. Man hätte mir alles aufschwätzen können, ich hätte alles gekauft.  Ich hatte einfach keine Ahnung was man tatsächlich braucht. Woher den auch? 

In der zweiten Schwangerschaft kauf ich nicht mehr nach Liste ein, sondern eher nach Gefühl und vieles hat man ohnehin schon von Baby Nr. 1. Dennoch hab ich gerade genau nach solch einer Liste gegoogelt und zu schauen was ich alles abhacken kann. 99% kann ich tatsächlich abhacken.

Nun aber zu den Dingen die ich persönlich absolut unnötig finde: 

Teefläschchen

Worin liegt den der Unterschied zwischen Milch-  und Teefläschchen? Mein Kleiner hat sowohl die Milch als auch den Tee aus dem Milchfläschchen bekommen. Da ich lange Milch abgepumpt habe, hat er Anfangs immer die Medela Fläschchen gekriegt bevor wir auf andere Fläschchen umgestiegen sind bzw. benutzten. 
Mein Tipp: Falls ihr euch ne Milchpumpe kauft, dann eine Elektrische für beidseitiges abpumpen.

Säuglingsnahrung

Wenn es mit dem stillen zu Anfang nicht klappt bzw. nicht ausreichend Milch produziert wird, bekommt das Baby bereits im Krankenhaus (zusätzlich zu der Muttermilch) Milchpulver. Falls ihr nicht wisst, von welcher Marke das Krankenhaus die Säuglingsnahrung bezieht, würde ich kein Milchpulver kaufen. Die Wahrscheinlichkeit ist ziemlich gering, dass ihr den Hersteller nochmal wechselt nachdem sich das Baby an die Milch gewöhnt hat. 

Nuggie

Manche Babys nehmen gar keinen Schnuller und manche bekommen bereits einen im Krankenhaus. Wir haben einen im Krankenhaus bekommen und sind natürlich bei dem Hersteller geblieben. Wir haben zwar andere Hersteller ausprobiert, die sind aber nicht gut angekommen. Jaja, das Branding beginnt bereits im Spital.

Oberbett und Bettwäsche-Garnitur

Aufgrund der Gefahr des Kindstod würde ich darauf verzichten und das Geld lieber in einen guten Schlafsack investieren. 

Windeleimer

Diese Investition braucht man nicht zu Beginn tätigen. Reich noch, wenn die Babys feste Nahrung zu sich zu nehmen. Denn erst dann fängt es richtig an zu stinken. 

Was findet ihr absolut unnötig? Was sind eure Erfahrungen?

Happy Mum Blog - Baby Erstausstattung

 

Bilder: © iStock by GettyImages

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply Muttergans Mama Magazin 14. Januar 2017 at 8:57

    Erstausstattung ist immer ein lustiges Thema. Wir haben im Endeffekt gut 70% nicht gebrauchen können. Kleidung, Windeln und Tragetuch haben bei uns ausgereicht. Den Rest wie Flaschenwärmer, Flaschen etc. waren am Anfang nicht im Gebrauch.

    Lg von Muttergans.de

    • Reply Nadine 15. Januar 2017 at 13:34

      Bei uns waren die Fläschchen und alles was dazugehört im Gebrauch. Leider hat es mit dem stillen nicht klappen wollen.

  • Reply Anina 18. Januar 2017 at 0:28

    Ich war auch so eine Schwangere, der man alles aufschwatzen konnte.? Ich habe schlussendlich so viele Sachen neu weiterverkauft… Meine Top 3 der unnötigen Babyutensilien sind:
    -Mückennetz (braucht man vielleicht eher im Ausland, aber auch da war es für uns unnötig?)
    -Kostwärmer für unterwegs (Mikrowelle gibts praktisch überall und braucht zu viel Platz)
    -Sonnenschirm für den Kinderwagen (braucht zu viel Platz und deckt nicht genug ab)

    Lg Anina
    http://www.maisonperez.family.blog

    • Reply Nadine 18. Januar 2017 at 8:57

      Oh ja, den Sonnenschirm hab ich auch nur 1x gebraucht. Dann hat mich genervt, dass ich ständig die Ausrichtung ändern muss…

  • Reply Mara 22. November 2017 at 16:05

    Spannend, all diese Dinge, die du genannt hast, waren bei uns auch nicht nötig. Mittlerweile ist ein Windeleimer schon wichtig geworden, aber der Rest haben und werden wir wohl nie brauchen.

    Am Anfang hat man das Gefühl, dass man ganz viele Dinge unbedingt braucht… dies wird dir auch von allen so mitgeteilt, aber kaum ist die kleine Maus da, merkst du, dass du die Hälfte vergessen kannst.

  • Leave a Reply