Happy Kids Happy Mum Lifestyle

Brauch ich einen Geschwisterwagen oder wie transportiere ich meine Kinder?

19. Dezember 2016

Schon seit einer ganzen Weile beschäftige ich mich mit der Frage, wie ich ab Februar meine zwei Kids von A nach B „transportiere“. Brauch ich einen Geschwisterwagen? Reicht ein Buggyboard? Welche anderen Transport-Möglichkeit gibt es?
Ich hab mich daher mal informiert, wie es andere Mamas machen. Um die Antwort schon mal vorweg zu nehmen, es gibt NICHT die eine Lösung. So viele Mamas ich gefragt habe, so viele unterschiedliche Meinungen hab ich auch gehört.

Die mistgenannten Optionen hab ich hier aufgelistet:

Buggyboard

Buggy Boards gibt es mit  oder ohne Mitfahrsitz. Das Board ist einfach an den Kinderwagen/Buggy anzubringen, so dass sich das Kind ausruhen kann, wenn die Beine müde werden oder man in Eile ist. Zusätzliche ist es an gut befahrenen Strassen oder an überfüllten Plätzen besser geschützt als wenn es neben dem Kinderwagen läuft.

Vorteile:

  • Platz- und Kostensparend
  • Es lässt sich an fast jeden Kinderwagen/Buggy anbringen

Nachteile:

  • Wenn das Kind müde ist, kann es nicht schlafen
  • Unter Umständen bleibt es nicht sitzen 
 
Tragehilfe

Während das Baby im Tragetuch ist, kann der Grosse rumspringen oder man kann selbst noch den Kinderwagen schieben. Tragehilfen gibt es in allen möglichen Ausführungen, Farben und Materialien (siehe auch mein Artikel zum Thema Tragehilfe).

Vorteile:

  • Das Baby fühlt sich bei Mami oder Papi sicher und geborgen
  • Platz- und kostensparend
  • Es ist schnell umgebunden

Nachteile:

  • Die Beweglichkeit ist eingeschränkt, wenn man sich z.B. bücken muss
  • Wird das Baby schwer oder über lange Strecken getragen können Rückenschmerzen auftreten.
Happy Mum Blog - Geschwisterwagen / Transportmöglichkeiten - Collage
Geschwisterwagen

Geschwisterwagen gibt es in verschiedenen Varianten (nebeneinander oder hintereinander) und Preisklassen. 

Vorteile:

  • Beide Kinder können sich in Wagen setzen/legen
  • Kinderwagen lässt sich später als Buggy umbauen
  • Einkäufe können praktisch im Untergestell versorgt werden
  • Auch für längere Spaziergänge/Ausflüge geeignet

Nachteile:

  • Sehr sperrig. Unter Umständen passt der Kinderwagen nicht in jedes Auto, mit dem Doppelwagen kommt man nicht durch schmale Gänge/Türen und der Geschwisterwagen mit den Sitzen hintereinander ist schwer zu manövrieren.
  • Teuer in der Anschaffung
 
Fahrradanhänger

Der Fahrradanhänger ist eine Option, wenn man ab und an auch mal mit den Kids und dem Fahrrad unterwegs ist. Selbstverständlich kann er auch ohne Fahrrad genutzt werden. Für das Baby kann eine Babyschale/Hängematte zusätzlich erworben werden.

Vorteile:

  • Fahrradanhänger kann man lange nutzen und eben auch ans Fahrrad montieren
  • Neben den Kindern gibt es noch Platz um die Einkäufe etc. zu verstauen
  • Einfach zu schieben und manövrieren.

Nachteil:

  • Das Baby liegt nicht flach in der Hängematte/Babyschale
  • Sehr sperrig. Unter Umstände sind Türen und Gänge zu schmal für den Fahrradanhänger
  • Fehlender Blickkontakt/Kommunikation vom Schiebenden zum Kind.
  • Hohe Anschaffungskosten.
 
Für was ich mich persönlich entschieden habe

Bei der Geburt der Kleinen ist der Grosse etwa 23 Monate alt. Zu jung um längere Strecken zu Fuss zu gehen und  zu unternehmenslustig um nur im Kinderwagen zu sitzen. Für uns persönlich finde ich den Geschwisterwagen die beste Option. Unser Kleiner liebt seinen Wagen und schläft noch oft darin, vor allem bei längeren Ausflügen. Toll finde ich den Doppelwagen von Bugaboo. Ich sehe den grossen Vorteil darin, dass man der Wagen zusammen schieben kann, wenn man nur ein Kind im Wagen hat. Leider ist der Kinderwagen nicht ganz günstig und wenn man vom ersten Kind bereits einen Wagen hat tut die Anschaffung schon weh. Zusätzlich zum Kinderwagen werden wir uns noch ein Buggyboard leisten. Mal sehen ob er ruhig darauf sitzen/stehen kann.



Bilder: ©Happy Mum Blog
Titelbild: ©iStock by Getty Images: Baby Shopping; Studio Annika

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Luisa 4. August 2017 at 11:09

    Hi ich bin Luisa und aktuell im 8. Monat Schwanger und bin wir sind gerade auf der Suche nach einem passenden Kinderwagen und zudem einem Tragetuch.
    Zur Zeit bin ich der Meinung, dass ein Babytragetuch alleine vielleicht sogar ausreicht? Was hältst du davon oder wird das auf Dauer zu anstrengend.
    Mein Freund (Papa) denkt, dass wir uns mit dem Tragen abwechseln können und es ist eben gut für das Baby wenn es immer Geborgenheit verspürt.
    Oder in welchen Situationen konntest du auf einen Kinderwagen nicht verzichten?“
    Und noch eine letzte Frage, welches Babytragetuch könntest du uns empfehlen?

    lg, Lui

  • Leave a Reply