Happy Mum Lifestyle MomPreneur

Die perfekte Wickeltasche

26. Dezember 2016

Lange war ich auf der Suche nach der für mich perfekten Wickeltasche. Sie sollte gross genug sein um alles zu verstauen, was man halt so braucht, wenn man mit Kleinkind unterwegs ist. Zusätzlich sollte sie gut aussehen und natürlich am Kinderwagen/Buggy befestigt werden können. 
Zu Anfang hatte ich die Wickeltasche passend zum Kinderwagen. Das war ja ganz schick und hat gut und aufgeräumt ausgesehen doch umso älter der Kleine wurde, desto weniger wurde der Kinderwagen genutzt. Am Buggy sah die Wickeltasche dann nicht mehr so dolle aus. Für kürzere Strecken nutzen wir meist gar keinen Wagen mehr aber die Wickeltasche muss doch mit. Schließlich weiss man ja nie, wann die Windel mal wieder gewechselt werden muss oder die Tomatensosse nicht nur im Mund, sondern auch auf dem T-Shirt und der Hose landet. 

Endlich hab hab ich DIE Wickeltasche gefunden

Da ich nicht mit meiner Handtasche und der Wickeltasche rumlaufen wollte, musste eine Lösung her. Nur mit der Wickeltasche hab ich mich unwohl gefühlt und die Wickelsachen in meiner Handtasche haben ziemlich viel Platz weggenommen. 
Ich hatte die Suche schon fast aufgegeben, als mir meine Freundin den Link zu den Wickeltaschen von Franziska Klee weitergeleitet hat. Und da war sie, MIA, die Wickeltasche nach der ich so lange gesucht habe. 

Happy Mum Blog - Die perfekte Wickeltasche

In einem kleinen Atelier in Leipzig, Deutschland werden die Taschen von Franziska selbst genäht. Die Tasche ist aus deutschem nachhaltigem und hochwertigem Ökoleder. Ökoleder heisst, dass  das Leder auf pflanzliche Basis und ökologisch Nachhaltig gegerbt wird. Dadurch bleicht die Eigenheit der Haut erhalten. Da, im Gegensatz zum industriellem Leder, keine weitere Schicht auf das Leder aufgetragen wird, werden auf dem Leder die Spuren des Alltages sichtbar was jede Tasche einzigartig macht. Das Design ist minimalistisch, klar und hochwertig. Da Franziska selbst Mama ist, weiss sie auch, worauf es bei einer Wickeltasche ankommt.

Happy Mum Blog - Die perfekte Wickeltasche - Franziska Klee

Ausstattung der Wickeltasche 

Ich selbst habe die Wickeltasche bereits ein paar Monate und ich hab jedes Mal von neuem Freude, wenn ich mit ihr losgehe. Das Leder ist super weich und ich hab genug Platz um wirklich alles zu verstauen. Die Tasche ist im inneren, im Gegensatz zu meiner alten Wickeltasche, nicht in zig Fächern aufgeteilt, sondern hat ein Reissverschlussfach in der sich Handy, Lippenstift und sonstiger Kleinkram gut verstauen lässt. Zusätzlich hat es einen Karabinerhaken für den Schlüssel und eine herausnehmbare Tasche. In diese Tasche packe ich Windeln, Wickelunterlagen, Popo-Pflegecreme usw. Eben alles, was man in den Wickelraum mitnimmt. So muss ich nicht ständig die ganze Tasche mitschleppen, sondern nur mein Kind und das kleine Täschchen. Die Tasche kann wie eine Umhängetasche oder wie eine gewöhnlichen Handtasche getragen werden. Die Kinderwagenhalterung ist abnehmbar und wird mit Hilfe von Karabinerhaken an der Tasche befestigt. Zusätzlich wird zur Tasche ein Staubbeutel und einen Regenschutz mitgeliefert. 

 

Bilder: ©Sarah Menzi Photography und Franziska Klee
Beitrag entstand in Kooperation mit Franziska Klee, spiegelt aber vollumfänglich meine ganz persönliche Meinung wieder. 

 

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Lina 28. Juli 2017 at 21:46

    Hallo Nadine,

    das hört sich echt interessant an. Wir haben uns vor Kurzem für die Neckline Bag von Lässig entschieden und sind damit auch sehr zufrieden. Ich glaube wenn ich früher von Franziska Klee gehört hätte wäre ich aber auch schwach geworden, obwohl die Taschen ja nicht ganz günstig sind, aber sie sehen echt super aus.
    Naja so sind mir wenigstens einige Diskussionen mit meinem Mann erspart geblieben 😉

    LG

  • Reply MollyMum 7. August 2017 at 13:56

    Hallo Nadine,

    ich Moment suche ich zwar keine Wickeltasche, aber bin genauso wählerisch bei einer Kindergartentasche die ja den ganzen Alltag mitbegleiten wird. Es wäre toll wenn du darüber einen Blogeintrag machen würdest.

    • Reply Nadine 8. August 2017 at 10:46

      Lieben Dank für deinen Kommentar. Deine Idee für den Blogbeitrag behalte ich gerne mal im Hinterkopf. Alles Gute, Nadine

    Leave a Reply