Lifestyle Zürich

Gastbeitrag by Deborah von Mama Rocks: Weshalb meine Tochter ein Stadtkind ist

12. März 2017

Als ich schwanger war, wurden wir oft gefragt, ob wir denn in der Stadt bleiben wollten? Ob ein Haus auf dem Land denn keine Option wäre?
Als ich diese Frage zum ersten Mal hörte, glaubte ich an einen Zufall. Schliesslich wusste mein Gegenüber, dass ich in einem mittelgrossen Dorf aufgewachsen bin. Vielleicht dachte diese Person einfach, dass ich zu meinen Wurzeln zurückkehren wollte?
Die Fragestellerin blieb nicht die Einzige. Offensichtlich gilt für viele Menschen noch das Paradigma: „Hippe Mitzwanziger gehören in die Stadt, Familien auf das Land.“

Dahinter stecken wohl unterschiedliche Theorien. Zum einen glauben viele Menschen immer noch an die heile Welt im Dorf – weniger Kriminalität, bessere Luft und (ich traue es mich fast nicht auszusprechen) weniger Ausländer. Ob dem so ist, sei mal dahingestellt. Ich will auch gar nicht erklären, weshalb das Dorfleben für unsere Familie nichts ist. Viel mehr will ich – in wenigen Punkten darstellen – weshalb auch ein Kinderleben in der Stadt ein glückliches sein kann.


Happy Mum Blog - Stadtkind - Kinderwagen

1. Zürich ist international.

Meine Tochter geht mit Kindern aus Thailand, Somalia, Sri Lanka, Deutschland und Russland zur Kita. Dadurch wird es für sie selbstverständlich, dass die Schweiz keine Insel ist. Das macht hoffentlich einen weltoffenen Menschen aus ihr.

2. Zürich ist grün.

Für eine Stadt gibt es in Zürich wahnsinnig viele Grünflächen. In fünf Minuten, zu Fuss, bin ich in drei Parks oder an der Limmat. Auch ein Kinderbauernhof und der Wald sind nicht weit. Da ist Platz genug, damit sich mein Kleinkind austoben kann.

3. Zürich ist klein.

Zürich ist keine Millionenmetropole. Alles ist innerhalb einer halben Stunden mit Tram oder Bus zu erreichen. Und bei unseren Spaziergängen treffen wir eigentlich immer auf jemanden, den wir kennen. Zürich ist gross genug, um eine gewisse Anonymität zu garantieren. Aber auch klein genug, um sich ein wunderbares Netzwerk an Freundschaften aufzubauen.

4. Zürich ist das Zentrum der Schweiz.

Ok, das wäre übertrieben. Aber Zürich ist vielfältig. Ich kann spontan in den Zoo, ins naturhistorische Museum oder zu Sprüngli einen Truffecake essen gehen. Dafür muss ich keinen Tagesausflug planen.

5. Zürich macht viel für Kinder.

Zürich ist eine soziale Stadt. Kinderbibliotheken, Indoorspielplätze oder Babymassagekurse: das alles gibt es in Zürich umsonst. Man muss nur wissen, wo man was findet. Aber das spricht sich unter Mamas schnell herum. Ausserdem bietet Zürich subventionierte Krippenplätze. Ohne die, würde sich für viele Mamas das Arbeiten gar nicht lohnen.

Und deshalb, genau deshalb, wächst meine Tochter als Stadtkind auf.

Gastbeitrag by Deborah von Mama Rocks
Titelbild: © NJ Photographs Nadine Jayaraj

Happy Mum Blog - Zürich Stadtkind - Kinderwagen 2

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply