Lifestyle

Oh my SodaStream 

3. Juli 2017

Mit oder ohne? Die Frage wird einem mittlerweile standardmässig gestellt und wenn sie einem nicht gestellt wird, dann geht man sie im Kopf durch. Ich trinke meisten Wasser ohne Blubber aber manchmal auch mit. Weil ich einfach Lust drauf habe und stilles Wasser mir manchmal einfach zu still ist. 
Schon seit einiger Zeit haben wir daher den SodaStream zu Hause. So kann ich spontan entscheiden was ich möchte und unseren Gästen immer Beides anbieten. 

Sprudelstärke individuell wählbar

Ich kann ihnen nicht nur Beides anbieten, sondern eine ganze Bandbreite an Blubber, den durch das Drückern der Gastaste kann man selbst entscheiden ob man nur ein leises sprudeln möchte oder doch lieber richtig viel Sprudel. Von Soda Stream gibt es übrigens auch verschiedene Sirups. Mein Favorite ist der Bio Holunderblüten Sirup. Mit Himbeere und Minze übrigens ein erfrischender Sommer Drink.  

Leitungswasser hat beste Qualität

Leitungswasser trinken wir sowieso. Schliesslich ist Leitungswasser das best kontrollierte Lebensmittel und Trinkqualität hat es in der Schweiz ohnehin. 80% des Wassers in Zürich stammt übrigens aus dem Zürisee. Habt ihr das gewusst?

Von der Qualität des Trinkwassers konnte ich mich übrigens selbst im Wasserwerk Moos überzeugen. Dort fliesst das Rohwasser durch natürliche Sand- und Aktivkohlefilter, um Schmutzpartikel zurückzuhalten und biologisch abzubauen. Zwischen den Filtern wird das Wasser mit Ozon behandelt, welches selbstverständlich restlos wieder abgebaut wird, bevor es zu uns ins Hahnenwasser gelangt. 

Happy Mum Blog - OhmySodaStream - Familienblog -

Kein Schleppen mehr

Seit ich Mama bin, weiss ich den Soda Stream noch mehr zu schätzen. Die Mamis unter uns wissen, wie viel wir tagein tagaus tragen. Mit dem SodaStream fällt zumindest das einkaufen, schleppen, versorgen und entsorgen der PET-Flaschen weg. Das schont nicht nur unseren Rücken sondern auch unsere Umwelt. 

Design

Der SodaStram an sich ist ein weiters „Küchengerät“ der seinen Platz in der Küche braucht. Unserer ist weiss/silber und passt so farblich in unsere Küche und hat ein schickes Plätzchen gefunden. Die mitgelieferten Glasflaschen haben ein zeitloses Design und können auf den Tisch gestellt werden. Ganz im Gegensatz zu den PET-Flaschen. Die hab ich immer in Karaffen umgefüllt weil ich die so hässlich fand 😉

Schont mittelfristig das Budget

Das Gas wird dem Wasser über einen Gaszylinder zugesetzt. Abhängig vom individuellen Geschmack (wie viel Sprudel man dem Wasser zusetzen möchte) spendet ein Zylinder etwa 60 Liter Sprudelwasser, was etwa 7 Kisten Wasser entsprechen. Das schont mittel- bis langfristig den Geldbeutel. 

So ihr Lieben, das sind die Gründe warum wir den Soda Stream nutzen. Lasst es sprudeln und zum wohl, 

Nadine 

Sponsored Post
Bilder © Happy Mum Blog und Stadt Zürich

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply