Happy Kids Happy Mum Lifestyle

Survived: 4. Monat mit zwei Kids

5. Juli 2017

Wir sind schon im 4 Monat zu viert. Es heisst ja immer, die ersten drei Monate sind die schwersten mit so einem Baby. Als die ersten drei Monate um waren, konnte ich mich gerade noch zurück halten um eine gute Flasche Wein aufzumachen. Auch wenn ich mir ab und zu ein Gläschen Wein neben dem stillen gönne, hat es doch immer einen faden Nebengeschmack. Auf jeden Fall sind die ersten drei Monate um und ich hab mich auf eine entspannte Babyzeit eingestellt. Doch was ist passiert, das kleine Mäuschen wurde statt ruhiger unruhiger. Wir hatten zwei sehr anstrengende Wochen. Auf einmal hatte sie keine Lust mehr zu schlafen – weder am Tag noch in der Nacht. Sie wollte nur getragen werden und hat sehr viel Aufmerksamkeit gebaucht. 

Happy Mum Blog - Survived, Leben mit Kinder, Mamablog, Rückbildung, Babyspeck

Schwache Nerven

Das hat natürlich auch ihr grosser Bruder gemerkt und er fordert natürlich seine Aufmerksamkeit ein. Manchmal, weil man dann halt doch nicht so viel Zeit für den Grossen hat, war er eifersüchtig. Das hat sich daran gezeigt, dass er nach mir geschlagen hat oder trotzig mit der Kleinen zusammen geweint hat oder ihr das Spielzeug weggenommen hat. Ich muss gestehen, wenn die Nächte kurz sind, ist mein Nervengerüst doch sehr labil und meine Geduld fast nicht vorhanden. Da flippt man als Mama doch schneller mal aus, meistens bei dem Grossen aber manchmal auch bei der Kleinen, und fühlt sich danach sofort schlecht weil man die Kids angeschrien hat.  Langsam wird mein Wunsch immer stärker, mal ein Tag ohne die Kids zu haben.  So einen ganzen Tag, nur für mich und vor allem mal wieder zu schlafen, mal wieder länger als 2 Stunden am Stück zu schlafen! Leider ist unser Grosser auch kein guter Schläfer (mehr). Er braucht jemanden zum einschlafen, was gut und gerne 40  Minuten dauern kann, und fordert Nachts seine Milch „Milch trinken“ und „grosses Bett schlafen“ ein. Ich hab ja eigentlich nichts dagegen wenn alle im grossen Bett schlafen, solange ich ein bisschen Platz zu schlafen bekomme. Ich frage mich auch  immer wieder, was ich mit all der Zeit gemacht habe, die ich hatte bevor die Kinder auf die Welt kamen. 

Happy Mum Blog - Survived, Leben mit Kinder, Mamablog, Rückbildung, Babyspeck
Happy Mum Blog - Survived, Leben mit Kinder, Mamablog, Rückbildung, Babyspeck
Sport, Rückbildung und Auto fahren

Ich kämpfe nach wie vor mit den überschüssigen Babypfunde und geniesse den Sommer. Obwohl ich nicht so gern in die Badi oder an den See gehe – eben wegen diesen Babypfunde. Ich habe einen tollen Beachwear Trend Guide gefunden, Darin hab ich mich ein bisschen aufgeschlaut, welcher Bikini zu meiner Figur passt und angesagt ist. Gerne möchte ich den Guide mit euch teilen.
Noch immer gehe ich in die Rückbildung und mache ein bisschen Sport (mehr dazu soon). Ansonsten sind wir viel unterwegs. Vor allem in Deutschland, die Familie besuchen. Die 2stündige Autofahrt dorthin ist jedes Mal ein Abenteuer. Die Kleine fährt leider noch immer nicht so gerne Auto. 

So ihr Lieben, das war ein kurzes Update und jetzt muss ich wieder zur Raubtierfütterung. 

Lasst es euch gut gehen, 

Nadine 

Happy Mum Blog - Survived, Leben mit Kinder, Mamablog, Rückbildung, Babyspeck

Bilder: © Happy Mum Blog und © Ruxi Balea Photography

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply