Lifestyle Motherhood MumPreneur

Vorstellung MumPreneur Ursula Gigliotti von Babyduft

16. Mai 2018

Es ist mal wieder soweit und ich darf euch eine MumPreneur vorstellen.  Es ist Ursula, die Gründerin und Macherin des Labels Babyduft.

Hinter Babyduft stehen Pflegeprodukte und harmonische Düfte die die Eltern-Kind Beziehung und die Entwicklung unserer Kinder fördert. Ich selbst durfte sie schon ausprobieren und ich mag sie sehr gerne. Am besten finde ich das „Little Buddha“ Aromaspray für das Wohlbefinden des Babys. 

Nun aber zum Interview in dem euch Ursula mehr über sich, Babyduft und über das Mama sein erzählt. 

Das Interview mit Ursula von Babyduft

Babyduft, Ursula Gigliotti, ästhetische öle

Liebe Ursula, erzähl uns doch ein bisschen was über dich, wer bist du und was machst du?

Ich lebe und praktiziere in Ascona als Aromatherapeutin und bin spezialisiert auf Kinder die Schwierigkeiten haben sich zu entspannen, konzentrieren oder zu schlafen. Auf große Nachfrage für Heimbehandlungen habe ich nach 2-jähriger Entwicklung im Sommer 2017 die Duft- und Pflegelinie BABYDUFT lanciert. Diese verkaufe ich über www.babyduft.com und in ausgewählten Geschäften wie Karamell Kids Concept Store und Labo Spa in Zürich. 

Wie bist du auf die Idee zu Babyduft gekommen?

Durch meinen Beruf als Spa Managerin, habe ich mit meiner Familie an vielen verschiedenen Orten gelebt. Meine Tochter ist das erste Jahr in Shanghai aufgewachsen, danach ging es nach Doha, Zürich und nun nach Ascona. Für einen so kleinen Menschen ziemlich turbulent. Wir waren zum 3. Mal in kurzer Zeit umgezogen, da kam mein Mann von der Arbeit und meinte „mhh das riecht schon wieder wie zu Hause“. Da kam mir die Idee, dass meine Duftmischungen auch anderen Familien helfen könnten, damit ihre Kinder in dieser schnelllebigen Welt besser zurechtkommen. 

Little Buddha und Sweet Dreams

Was ist das besondere an Babyduft?

Ich setze die Wirkung der besten, teuersten Öle wie zum Beispiel Melisse, Kamille und Rose ein. Gerade auf Babys und Kleinkinder haben diese Öle eine wunderbare Wirkung. Trotz all der Veränderungen, ist unsere 5-jährigeTochter stets ausgeglichen und schläft, egal in welcher Zeitzone wir uns grad befinden, stets durch. Zu unseren Abendritualen gehört das Massieren mit BABYDUFT „Sweet Dreams“ und ein paar Spritzer des Sprays auf Kissen und Schlafanzug und es wirkt!

Für was kann Babyduft alles genutzt werden?

Das Massage- und Badeöl „Sweet Dreams“ wird vor allem Abends angewendet um Kinder „runterzuholen“. Wenn keine Zeit für ein Bad oder eine Ganzkörpermassage ist, reicht es auch wenn die Füsse massiert werden. „Little Buddha“ wurde entwickelt um Kindern die tagsüber sehr nervös und unruhig sind, zu beruhigen. Ich habe aber auch viele Erwachsene Yogis und Yoginis die den pudrigen Duft von „Little Buddha“ lieben. Zu Recht, denn Inhaltstoffe  wie Sandelholz und Kardamom helfen sich zu erden und auf die Yoga Stunde oder die Meditation vorzubereiten. 

Babyduft, Ursula Gigliotti, ästhetische öle

Wie wirkt Babyduft

Wie wirkt Babyduft?

Der Geruchsinn ist der älteste Sinn und direkt verbunden mit dem limbischen System, dem Teil des Gehirns, in dem Gefühle entstehen. Abläufe wie Atmung, Schlaf und Kreislauf können mit ätherischen Ölen positiv beeinflusst werden. Wir können ätherische Öle einatmen oder über die Haut aufnehmen und so innert kürzester Zeit die gewünschte Wirkung erzielen.

Die Linie „Sweet Dreams“ enthält zum Beispiel Kamille römisch, was sehr entspannend auf Körper und Seele wirkt und zudem bei Koliken und Bauchweh hilft. Melisse ist Balsam für nervöse Kinder und zeigt gute Erfolge bei der Behandlung von Hyperaktivität. Die Basisöle Mandel- und Calendulaöl pflegen zudem die empfindliche Baby- und Kinderhaut und umhüllen sie wohlig. 

Das Schöne an der regelmässigen Anwendung, dass die Kinder viel weniger krank sind denn die Öle die in BABYDUFT verwendet werden, wirken zusätzlich antiviral und stärken die Abwehrkräfte. Die Inhaltsstoffe sind so mild dosiert, dass sie bereits ab 0+ eingesetzt werden können.

Babyduft, Ursula Gigliotti, ästhetische öle

100% natürliche Inhaltsstoffe

Warum hast du dich dafür entschieden Produkte anzubieten, die aus 100% natürliche Inhaltsstoffe  sind?

Zur Naturkosmetik bin ich vor über 20 Jahren durch eigene Hautprobleme gekommen. Ich fing an mich näher mit den Vorteilen gegenüber herkömmlicher Kosmetik zu befassen und habe dann die Ausbildung zur Naturkosmetikerin und Aromatherapeutin gemacht. Ich kündigte meine Stelle als Product Managerin und eröffnete mein eigenes Naturkosmetik Studio in Zürich. 

Durch den täglichen Kundenkontakt habe ich viel über die feinstofflichen Prozesse die über die Haut passieren gelernt. Da viele Frauen erst in der Schwangerschaft anfangen nachzudenken was sie auf die Haut auftragen, hatte ich sehr viele Schwangere Kundinnen. Sie kamen auch nach der Geburt regelmäßig und nahmen ihre Babys mit. So ist die Idee entstanden, auch für Babys und Kleinkinder Massagen und Therapien zu entwickeln die ihrer Haut und Seele gut tun. 

Babyduft, Ursula Gigliotti, ästhetische öle

Beruf und Familie unter einen Hut

Du selbst bist auch Mama von Kindern, wie bringst du Beruf und Familie unter einen Hut?

Als wir zurück in die Schweiz gezogen sind,  habe ich entschieden den Beruf der Spa Managerin auf Eis zu legen. Ich möchte Zeit mit meiner Tochter verbringen und sie nicht Abends von einer Nanny ins Bett bringen lassen denn mein Mann ist Chefkoch und kommt selten vor 23 Uhr nach Hause. Also habe ich alle Ersparnisse in BABYDUFT gesteckt und losgelegt. Das Tolle daran, die Praxis kann ich per Fahrrad erreichen und wenn meine Tochter um 15.30 Uhr vom Kindergarten kommt, bin ich für sie da. Ich integriere sie mittlerweile auch in gewisse Entwicklungsprozesse, sie ist schon eine richtige kleine Duftexpertin.

Was machst du für deinen persönlichen Ausgleich?

Ich wohne im wunderschönen Ascona, nach Städten wie Doha, Goa, Shanghai und Florenz in denen ich gelebt habe, ist das allein schon erholsam. Für mich sind Spaziergänge am See oder auf dem Monte Verità, das schönste was es gibt. Ich fahre auch gerne mit meinem Fahrrad durch die Gassen des Städtchens und stelle mir vor wie es war als es noch kein Instagram oder Facebook gab und die Menschen ihre Wäsche im See wuschen. Dann komme ich nach Hause und bin doch froh, dass ich im Jahr 2018 lebe ☺ 

Babyduft, Ursula Gigliotti, ästhetische öle

Tipps und Tricks

Gibt es Tipps und Tricks, die dir den (Familien-)alltag erleichtern und die du mit uns teilen möchtest?

Es sind tatsächlich die ätherischen Öle die helfen den Alltag zu bewältigen. Komme ich morgens nicht aus dem Bett, rieche ich bereits vor dem Aufstehen an einem Fläschchen Rosmarin Cineol und mische es mir auch gleich ins Duschgel und in das Körperöl das ich mir auf den noch feuchten Körper reibe. Das wirkt Wunder!  

Liebe Ursula, ich danke dir für das nette Interview und wünsch dir und deiner Familie alles Gute und ganz viel Erfolg mit Babyduft. 

Babyduft, Ursula Gigliotti, ästhetische öle Babyduft, Ursula Gigliotti, ästhetische öle

Bilder: © Babyduft

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply