Happy Kids

Werbung: „Stück zum Glück“ ein Projekt von P&G, REWE und dir

11. August 2017

Heute möchte ich auf das Projekt „Stück zum Glück“ von Procter & Gamble (P&G), REWE und der Kindernothilfe aufmerksam machen. 

Dabei geht es um den Bau und den Unterhalt eines Kinderschutzhauses in Bangladesch. Bangladesch ist eines der ärmsten Länder der Welt. Rund 600.000 Kinder leben auf der Strasse und viele von ihnen mussten bereits in ihren jungen Jahren den Verlust der Eltern hinnehmen oder von zu Hause fliehen. In Bangladeschs Grossstädte versuchen sie nun zu überleben; jedoch sind sie dort vielen Gefahren ausgesetzt und haben nicht immer genug zum Essen. 

Die Geschichte von Raza, 12 Jahre

Reza war eines dieser Strassenkinder und lebt nun seit mehr als 3 Jahre im Kinderschutzhaus. Ihre Geschichte lest ihr hier: 

„Mein Name ist Reza, ich bin 12 Jahre alt. An meine Mutter erinnere ich mich nicht mehr, sie ist gestorben, als ich ganz klein war. Ich erinnere mich nur an meine Stiefmutter, aber am liebsten würde ich mich nicht mehr an sie erinnern. Sie hat mich ständig gebissen und gehauen. Wenn mein Vater – ein Rikschafahrer – abends nach Hause kam, glaubte er nur ihr. Sie sagte, ich sei böse und ungezogen, und dann verprügelte mich auch mein Vater noch einmal. Und eines Abends schrie er mich an, ich solle abhauen. Das tat ich dann. Ich war 6. Jemand hatte mir gesagt, am Bahnhof könne man überleben. Wie ich dorthin kam, weiß ich aber heute gar nicht mehr. Ich lebte dann alleine auf der Straße, am Bahnhof. Ich schlief auf dem Bahnsteig oder auf dem Zugdach. Mit Betteln bekam ich ein bisschen Geld und konnte mir manchmal Essen kaufen. Wenn wir Glück

Ich konnte mein Glück kaum fassen

hatten, gaben die Hotels uns Kindern manchmal altes Essen umsonst. Oder ich sammelte Flaschen, wie die anderen Kinder dort, die man dann verkaufen konnte. Eines Tages lernte ich jemanden kennen am Bahnhof. Ein Mann sprach mich an und erzählte mir vom Kinderschutzhaus hier. Erst war ich misstrauisch, aber dann zeigte er mir Fotos. Ich hatte ja nichts zu verlieren und so ging ich mit. Gleich am ersten Abend bekam ich leckeres Essen und Kleider. Ich konnte mein Glück kaum fassen. Jetzt lebe ich seit über drei Jahren hier und das hier ist heute meine Familie, mein Zuhause. Ich bekomme hier nicht nur drei Mahlzeiten am Tag plus einen süßen Nachmittagssnack, sondern habe auch ein eigenes Bett. Das Kinderschutzhaus ist mehr für mich: hier habe ich verstanden, was Bildung

bedeutet. Hier bin ich glücklich. Mein Traum ist es, eines Tages vielleicht im Ausland zu studieren und dann als Sozialarbeiter genau das zu tun, was die Erwachsenen hier für mich getan haben. Kein Kind sollte auf der Straße leben müssen, kein Kind sollte allein sein. Kinder sollten ein Recht auf Schule, ein Bett und auf liebevolle Betreuung haben. Dafür möchte ich später kämpfen. Weltweit!“

Mein Beitrag zum Projekt „Stück zum Glück“

Wie auch ihr ein „Stück zum Glück“ beitragen könnt ist ganz einfach:

Ihr kauft ein P&G Produkt bei REWE ein und eine Spende* geht an die Kindernothilfe. 
Durch eure Spende wird der Bau und der dreijährige Unterhalte eines weiteren Kinderschatzhauses finanziert, wodurch 150 Strassenkinder von der Strasse geholt werden können. 
Zu P&G gehören Marken wie z.B. Pampers, Oral B, Always oder Gillette.


Der Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit P&G und REWE
Bilder: © P&G und REWE

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply