Happy Kids Happy Mum MomPreneur

Richtiges Atmen: Ein Interview mit Hebamme Dayo Oliver und Curaprox Baby Gewinnspiel

24. Juli 2017

Warum ist richtige Atmung so wichtig? Bis vor kurzem habe ich mir keine Gedanken darüber gemacht, ob meine Kinder richtig atmen, geschweige denn, ob es eine richtige oder falsche Atmung gibt. Erst, seit ich auf dieses Thema aufmerksam gemacht wurde, hab ich angefangen, mich mit dem Thema näher zu beschäftigen.
In diesem Zusammenhang, möchte ich euch die Schweizer Hebamme Dayo Oliver vorstellen. Sie ist nicht nur Hebamme und 3-fache Mutter sondern auch noch Curaprox Baby Botschafterin.

Übrigens gibt es zwei Mal 1 Curapox Baby Set zu gewinnen. Die Teilnahmebedingungen finden sich ganz unten im Text.

Liebe Dayo, erzähl uns doch mal, warum bist du Hebamme geworden?

Das Gebären und die Schwangerschaft haben mich immer schon interessiert. Laut meiner Mutter gebar ich als Kind meine Puppen immer selber. Schnell nach meiner Matura war mir klar, dass ich in Richtung Hebamme weitergehen wollte.

Was macht deiner Meinung nach eine gute Hebamme aus?

Eine gute Hebamme unterstützt die Frau in ihrer Geburt, so dass es für sie passt. Natürlich immer unter der Voraussetzung, dass die Sicherheit für Mutter und Kind gewährleistet ist. Eine Hebamme muss auf die Wünsche und Bedürfnisse einer Frau eingehen. Wer die Frauen überfährt und seine eigenen Ideen umsetzt, macht in diesem Beruf etwas falsch und bewegt sich eher in Richtung Körperverletzung als in Richtung Hilfestellung.

Die Geburt ist ja ein unausweichlicher Moment. Wie versuchst du den Frauen die Angst davor zu nehmen?

Das ist ein wichtiger Punkt. Es ist wichtig, dass ich die Frau immer wieder an die Physiologie erinnere. Ich muss klar machen, dass es einen natürlichen Prozess zu durchlaufen gilt, der so eingerichtet und erprobt ist. Die Frau muss glauben und vertrauen. Sie muss sich ausliefern. Wer akzeptiert, dass mit seinem Körper Unausweichliches geschieht, und wer auf die Wege der Natur vertraut, hat es einfacher.

Curaprox Baby Hebamme Dayo Oliver Richtig Atmen Beissring, Schnuller, Nuggis, Zahnbürste, Gewinnspiel Happy Mum Blog Mamablog

Du bist ja auch Botschafterin für Curaprox Baby. Warum?

Ein guter Freund hatte mich angesprochen und mir die Produktewelt von Curaprox Baby vorgestellt. Ich war von Beginn an vom Nutzen und der Qualität der Produkte überzeugt – vor allem, weil sie einen präventiven Charakter haben. Wir Hebammen geraten sehr früh in Kontakt mit schwangeren Frauen und brauchen solche präventive Produkte. Ich erachte es als meine Pflicht, das Bestmögliche den Eltern empfehlen zu können.

Was erwartest du von dieser Zusammenarbeit?

Ich möchte den präventiven Charakter der Produkte zu Geltung bringen. Nehmen wir das Beispiel Zahnspangen: Volkswirtschaftlich gerechnet, kreieren diese Millionenkosten, nur weil beispielsweise ein Schnuller falsch angewendet wurde oder ein falscher Schnuller zum Einsatz kam. Ich möchte die Eltern bestmöglich beraten, damit man falsche Anwendungen, Fehlstellungen von Zähnen, die falsche Atmung bei den Kindern frühsmöglich verhindern kann.

Hast du bei deinen Kindern selber negative Erfahrungen gemacht?

Mein jüngster Sohn war ein Mundatmer, weil er riesige Mandeln hatte. Er atmete schlecht, kriegte in der Nacht zu wenig Sauerstoff und wuchs deshalb auch schlecht. Bei ihm habe ich mitgekriegt, was es bedeutet, wenn ein Kind durch den Mund und damit falsch atmet. Vieles hängt davon ab. Deshalb muss man früh ansetzen.

Wie alt ist dein Sohn?

Knapp drei Jahre alt. Ich habe bei ihm erfahren, dass schlechtes Atmen den gesamten Organismus beeinträchtigt. Der Curaprox Baby Schnuller fördert die richtige Atmung.

Was überzeugt dich bei den Produkten von Curaprox Baby?

Ich bin absolut überzeugt. Sicherlich überzeugt mich die Biofunktionalität, das heisst, dass die Produkte den Organismus in seinem natürlichen Wachstum nicht stören oder sogar positiv beeinflusst. Das ist der wichtigste Teil. Zum Beispiel der Schnuller: Man gibt ihm seinem Kind früh mit guten Absichten, man will beruhigen und das Saugbedürfnis stillen. Dennoch ist nur wenigen bewusst, wie viel Schaden sie damit anstellen können. Deshalb will ich früh ansetzen.

Curaprox Baby Hebamme Dayo Oliver Richtig Atmen Beissring, Schnuller, Nuggis, Zahnbürste, Gewinnspiel Happy Mum Blog Mamablog

Was versteht man unter Biofunktionalität?

Biofunktionell ist ein Produkt, das die natürliche Entwicklung des Körpers nicht stört oder sogar positiv unterstützt. Das macht der Curaprox Baby Schnuller, das macht der Beissring und auch die Zahnbürste

Was unterscheidet Curaporx Produkte von andern Produkten?

Die Biofunktionalität unterscheidet sie. Sie sind durchgedacht und von einem Profi, von einem Kieferorthopäden, entwickelt. Bei vielen anderen Produkten heisst es einfach, sie seien von Zahnärzten empfohlen. Doch in der Entwicklung waren sie gar nicht dabei. Das macht Curaprox Baby Produkte so speziell. Sie sind durchdacht und haben eine präventive Wirkung. Was ich auch schön finde, ist, dass Curaprox sagt, dass das Stillen immer noch das Beste für das Kind sei.

Siehst du das auch so?

Absolut, wenn genug Milch vorhanden ist. Für die gesunde Kieferstellung ist Stillen absolut das Beste, das ist so. Auch vom Atemmuster her: Die Brust im Vergleich zu einem Babyflasche hilft besser, Babys zu belüften. Diese Babys haben die besseren Sauerstoffsättigungen als die Babys, die mit der Flasche ernährt werden und viel nuckeln. Wenn es geht, das ist meine persönliche Meinung, soll Stillen die erste und beste Lösung sein. 

Das heisst also, wenn ich als Kleinkind gestillt worden bin, habe ich genug Sauerstoff gekriegt und bilde mich optimal aus?

Idealerweise ja. Ungefähr zwanzig Prozent der Kinder haben eine genetische, angeborene Kieferfehlstellung. Aber bei allen anderen kann man die Kieferfehlstellungen durch den falschen Schnuller verursachen. Stillen ist das korrekte Nuckeln, das der Physiognomie unseres Schädels und Mundraums angepasst ist.

Wirst du nervös, wenn du Kinder durch den Mund und nicht durch die Nase atmen siehst?

Nervös nicht. Ein Neugeborenes macht das nicht. Wenn ich aber ein grösseres Kind sehe, das nur durch den Mund atmet, stelle ich mir, gerade mit meiner eigenen Erfahrung, schon Fragen: Warum atmet dieses Kind so, müsste man etwas unternehmen? Aber das ist den Eltern überlassen.

Warum wechseln Kinder von Nasen- auf die Mundatmung?

Das kann mehrere Gründe haben. Ein Grund kann sein, dass es eine verstopfte Nase hat. Es kann sein, weil es sehr grosse Rachen- und Gaumenmandeln hat. Auch Kieferfehlstellungen können ein Grund sein.

Curaprox Baby Hebamme Dayo Oliver Richtig Atmen Beissring, Schnuller, Nuggis, Zahnbürste, Gewinnspiel Happy Mum Blog Mamablog

Curaprox Baby hat einen neuen Nuggi entwickelt, der die richtige Atmung provozieren will und Kieferfehlstellungen verhindern hilft. Hast du ihn schon ausprobiert?

Ich persönlich? Ich habe ihn schon ausprobiert, aber er ist halt nicht für meine Mundgrösse geeignet. Aber es fühlt sich anders an. Vor allem der flache Schnuller mit seinen Seitenflügeln verteilt den Druck anders im Mund. Vielleicht müsste man einmal einen Erwachsenenschnuller produzieren, damit man die Wirkung den Eltern vorführen könnte. Schauen Sie, so fühlt sich das an!

Brauchen Kinder überhaupt einen Nuggi?

Gewisse ja. Der Name Säugling kommt nicht von Nichts. Es sind Säuglinge, die ein Saugbedürfnis haben. Sie beruhigen sich selber. Wir sehen Kinder, die mit Saugblasen zur Welt kommen, weil sie bereits im Bauch an ihren eigenen Unterarmen gesaugt hatten. Dieses Bedürfnis kommt früh. Ein Teil beruht auf Ernährungs-, ein Teil auf Beruhigungsbedürfnissen. Früher hat man die Kinder zum Nuckeln an die Brust genommen. Heutzutage haben die Frauen keine Zeit mehr dazu, dass man ein Kind an der Brust haben kann.

curaprox-baby-starter-kit - Happy Mum Blog - Familienblog - Give Away - Hebamme Talk - Interview

Warum braucht ein Kind einen Curaprox Baby Beissring?

Der Beissring beruhigt. Wenn die Zähne durch die Pilgern durchdrücken, entsteht Schmerz. Druck auf die Pilgern lindert und entlastet. Der Beissring weicht gleichzeitig auf und hilft den Zähnen beim Durchstossen. Babys beissen automatisch auf etwas herum.
Der Beissring, den Curaprox Baby entwickelt hat, bringt auch einen sensorischen Reiz mit sich. Durch die Kügelchen, die man schütteln kann, durch seine unterschiedliche Oberflächenbeschaffenheit. Das Kind hat taktil verschiedene Erlebnisse. Die Noppen ganz vorne sind zudem die ideale Vorbereitung auf Zähnebürsten.

Ab wann soll man mit Zahnbürsten arbeiten?

Ab dem Durchtritt der Zähnchen soll man putzen. Wenn der erste Zahn durchdrückt.

Curaprox Baby Hebamme Dayo Oliver Richtig Atmen Beissring, Schnuller, Nuggis, Zahnbürste, Gewinnspiel Happy Mum Blog Mamablog

Die Zahnbürsten von Curaprox Baby sehen etwas anders aus. Wie anders ?

Ich habe sie selber für meine Kinder angewendet, noch immer haben sie Zahnbürsten von Curaprox Baby. Das Spezielle ist der Bürstenkopf, der klein ist. Man kommt in alle Winkel des Mundes. Oft sind Babyzahnbürsten zu grossen. Man kommt damit nicht gut in die hintersten Ecken des Mundes. Anders ist auch die Form des Griffes: Das Kind kann die Bürste sehr gut halten. Der runde, breite Griff verhilft zu einem guten Halt. Und die Weichheit der Borsten. Man muss sich vorstellen: Ein Kind mit entzündetem, vielleicht sogar blutendem Zahnfleisch nach dem Durchstossen des Zahnes soll mit harten Borsten bürsten? Das sind die Kinder, die sich wehren und schreien beim Zähneputzen. Wenn man ein weiches Bürstchen bringt, ist die Welt anders.

Liebe Dayo, vielen Dank für das intressante Interview und die Zeit die du dir dafür genommen hast. 

****************************************************************************************************************************************************************************************

Curaprox Baby Hebamme Dayo Oliver Richtig Atmen Beissring, Schnuller, Nuggis, Zahnbürste, Gewinnspiel Happy Mum Blog Mamablog Gewinnspiel

Mit Curaprox Baby  darf ich 2 x 1 Babyset, bestehen aus Beissring, Nuggi und Zahnbürste verlosen. Wie ihr mitmachen und gewinnen könnt lest ihr nachfolgend. 

 

Teilnahmebedingungen 
  • Schreibe einen Kommentar unter diesem Beitrag und teilt uns mit, warum du das Curaprox Babyset gewinnen möchtest. Wichtig: Vergiss nicht deine Mail Adresse anzugeben (wird nicht veröffentlicht). Nur so können wir dich ggf. über deinen Gewinn informieren.
  • Oder folge oder like Happy Mum Blog auf Facebook und/oder Instagram. Schreib auch hier ein Kommentar warum du das Curaprox Babyset gewinnen möchtest. Vergiss nicht, deine Freunde über die Verlosung zu informieren (optional).
  • Teilnahmeberechtigt sind alle volljährigen Personen mit Wohnsitz in der Schweiz und Deutschland. Teilnahmeschluss ist Sonntag, 30. Juli 2017 um 20.00 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung des Gewinnwerts ist nicht möglich.
  • Freuen würde ich mich, wenn du dich für meinen Newsletter anmeldest (für die Teilnahme an der Verlosung NICHT notwendig).

Wir drücken euch ganz fest die Daumen und wünschen ganz viel Erfolg!!

Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Curaprox Baby und Dayo Oliver
Bilder: © Happy Mum Blog, Dayo Oliver und Curaprox

 

Curaprox Baby Hebamme Dayo Oliver Richtig Atmen Beissring, Schnuller, Nuggis, Zahnbürste, Gewinnspiel Happy Mum Blog Mamablog

You Might Also Like

15 Comments

  • Reply Jessica Lüders 25. Juli 2017 at 8:08

    Hallo,

    ich würde mich über das Set freuen. Mein kleine kommt bald und da wäre es natürlich super. Die Zahnbürste könnte mein Sohn dann benutzen. Also Daumen drücken.
    Und vielen dank für diesen wirklich informativen Bericht bzw. Interview.

    Liebe Grüße
    Jessica

    • Reply Nadine 25. Juli 2017 at 10:49

      Viel Glück und Danke fürs mitmachen!!!

  • Reply tanja 25. Juli 2017 at 12:59

    uiiii das würde mich feste freuen…da ich selber nicht gestillt wurde,eine mundatmerin bin ,asthma habe und eine rieeeesen zahnspange hatte,möchte ich das meinem baby/kind ersparen.würde mich riesig darüber freuen weil ich schon viel darüber gelesen habe;-)))))
    happy me!

  • Reply Alexandra 25. Juli 2017 at 13:11

    Ich würde mich sehr über dieses Set freuen, da bald unser 2. Kind auf die Welt kam. Da unsere Tochter den Nuggi immer abgelehnt hat, sind wir überhaupt nicht ausgerüstet und haben auch keine Erfahrung. Wir hoffen natürlich, dass auch unser Sohn keinen Nuggi braucht, aber falls doch tönt dieses Produkt sehr überzeugend.

  • Reply Nici 25. Juli 2017 at 14:18

    Ich würde mich über das Set sehr freuen, da ich Curaprox Produkte schon für mich selber entdeckt hab (Schallzahnbürste und Interdentalbürsten) und von der Qualität überzeugt bin. Fehlen nur noch die Produkte für meinen kleinen Sohn 😉

    • Reply Nadine 25. Juli 2017 at 16:16

      Ich drück dir die Daumen 🙂

      • Reply Nici 16. August 2017 at 18:03

        Vielen Dank für den Gewinn!
        Das Packet kam vor ein paar Tagen an und die Zahnbürste ist schon im täglichen Einsatz. 😉

  • Reply Barbara 25. Juli 2017 at 15:45

    Hallo Nadine, ich würde mich sehr über das Set für meine Kleine freuen. Liebe Grüsse, Barbara

  • Reply Moni 25. Juli 2017 at 20:14

    Meine Tochter ist gerade am Zahnen, daher wäre das Set perfekt zum jetzigen Zeitpunkt 🙂

    • Reply Nadine 25. Juli 2017 at 20:18

      Dann hüpfst du natürlich auch in den Lostopf!

  • Reply Mareike 28. Juli 2017 at 11:03

    Ich würde mich so sehr über das Babyset freuen für unser Baby Nr. 3 welches im November zur Welt kommt

  • Reply Nadine 1. August 2017 at 22:37

    *** DAS GEWINNSPIEL IST BEENDET ***

    Gewonnen hat Nico und eva.und.mina via Instagram.
    Herzlichen Glückwunsch!!! Ihr bekommt eine persönlich Nachricht von mir.
    All den andern danke ich für die Teilnahme und versucht doch mal wieder euer Glück.
    Viele Grüsse, Nadine

  • Leave a Reply